Präsentation

Mobile Übungsanlage Binnengewässer (MÜB)

Die Mobile Übungsanlage Binnengewässer (MÜB) ist ein grenzüberschreitendes modernes Ausbildungszentrum, welches auf die Taktik und Technik zur Gefahrenabwehr auf Binnenwasserstrassen wie z.B. Schiffshavarien, chemische Risiken im Rahmen des Gefahrgütertransports, Schiffsbrände spezialisiert ist.

Die MÜB steht Feuerwehren nicht nur zur Verfügung, um schiffs- und wasserspezifische Übungen zu trainieren, sondern auch um grundlegende Feuerwehrtätigkeiten zu üben. Hierfür stehen eine Atemschutz-Übungsanlage nach Norm sowie eine gasbetriebene Brandsimulationsanlage zur Verfügung. Ladungsbergung aus dem Seecontainer, Eindämmen, Auffangen und Umpumpen oder Retten aus Tiefen kann auf der Anlage geübt werden.

Ausbildungsbereiche

Die MÜB ist auf ein ehemaliges Tankmotorschiff mit einer Fläche von 1500 m² aufgebaut und liegt am Rhein.

In verschiedenen Ausbildungsbereichen wird die Ausbildungen unter realitätsnahen Bedingungen durchgeführt:

  • Atemschutz-Übungsanlage
  • Übungsbecken „Person über Bord“
  • Leckageabwehr
  • Instabiler Seecontainer
  • Rohrleckage Tankmotorschiff
  • Retten aus Tiefen: Menschenrettung aus Schüttgutfrachtraum
  • Brandsimulation mit vier durch Propangas befeuerte
  • Ausbringen von Ölsperren;
  • Auf- und Übersteigen auf ein Schiff

Für die Ausbildung an Bord stehen zwei komplett ausgerüstete Lehrsäle zur Verfügung.

Die MÜB liegt entlang des Rheins abwechselnd in drei Häfen:

  • im Mühlauhafen, Mannheim (Baden-Württemberg, Deutschland);
  • Hafenbecken IV, Straßburg (SDIS 67, Frankreich);
  • Hafen Île Napoléon, Mulhouse-Illzach (SDIS 68, Frankreich).

Vorteile der MÜB

  • Durchführung von gemeinsamen Ausbildungen, die reellen Einsätzen sehr nahe kommen;
  • Übungen und Manöver, die sich auf die grundlegendsten Einsatzszenarien im Rahmen der Risikoabwehr auf dem Rhein stützen;
  • Auswahl von gezielten Ausbildungen zur Unfallverhütung für die Einsatzkräfte und zur Verhütung von Risiken, als Folgen schwerer Vorfälle;
  • Standortnahe Ausbildung durch drei Liegeplätze entlang des Rheins

Grenzüberschreitender Mehrwert der MÜB

  • –Gemeinsam entwickeltes Vorgehen bei der Einsatztaktik;
  • Organisation grenzüberschreitender Ausbildungen, an drei Standorten Mannheim, Mulhouse und Strasbourg. Dadurch wird der Erfahrungsaustausch zwischen den Einsatzkräften der verschiedenen Regionen gefördert;
  • Entwicklung eines gemeinsamen Aus- und Qualifikationsstandards durch gemeinsam erarbeitete Ausbildungsmodule auf Grundlage einer gemeinsamen Einsatztaktik.
  • Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs zu Gunsten weiterer grenzüberschreitender Regionen, die mit den gleichen Problemfeldern der Binnenschifffahrt konfrontiert sind.

Der Umwelt zu liebe

Der Umwelt zu liebe ist die MÜB so konzipiert, dass sie einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann: ein Teil den warmen Wassers an Bord (Sanitärwasser) wird daher durch Solarpanele produziert. Das Schmutzwasser wird in Puffertanks aufgefangen und gelagert. Das Löschwasser der Brandübungsanlage wird ebenfalls in einem Auffangtank gelagert, geklärt und erst nach Abkühlung (Beachtung des französischen Wassergesetzes) in den Rhein gelassen.